Sachsen-Hildburghausen

Manifest des Herzogs
vom 27. November 1817

Verfassung
vom 19. März 1818
 

Durch Vertrag der berechtigten Linien Sachsen-Meiningen, Sachsen-Coburg-Saalfeld und Sachsen-Hildburghausen (ernestinische Linien des Hauses Wettin) vom 12. November 1826 wurde der Linie Sachsen-Hildburghausen ein Teil des Gebietes der am 11. Februar 1825 erloschenen Linie Sachsen-Gotha-Altenburg zugewiesen; das bisherige Herzogtum Sachsen-Hildburghausen wurde vollständig dem Herzogtum  Sachsen-Meiningen einverleibt.
 

Sachsen-Altenburg

Grundgesetz
vom 29. April 1831

Verfassung
vom 27. März 1919

 

Home
© 20.9.2006