Landgemeindeordnungen für die preußischen Provinzen

Landgemeindeordnung
vom 23. Juli 1845
vom 15. Mai 1856
vom 2. Juli 1891
vom 31. Juli 1886
vom 31. Mai 1887
vom 26. Mai 1888
 

Erster Titel. Allgemeine Bestimmungen
  Erster Titel. Von den Gemeinden und Bürgermeistereien überhaupt und der Grundlage ihrer Verfassung.

Zweiter Titel. Landgemeinden
  Erster Abschnitt. Rechtliche Stellung der Landgemeinden

  Zweiter Abschnitt. Gemeindeangehörige, deren Rechte und Pflichten

  Zweiter Titel. Von den Gemeinden.
  Dritter Abschnitt. Gemeindeglieder, deren Rechte und Pflichten.
  Erster Abschnitt. Von den Gemeinde-Mitgliedern, deren Rechten und Pflichten.
  Zweiter Abschnitt. Von dem Gemeinderechte (Bürgerrechte) und den Meistbeerbten

  Vierter Abschnitt. Gemeindevertretung
  Dritter Abschnitt. Von der Vertretung der Gemeinden.
  Vierter Abschnitt. Gemeindevertretung (Gemeindeausschuß, Bürgerausschuß).

  Fünfter Abschnitt. Gemeindevermögen

  Sechster Abschnitt. Verwaltung der Landgemeinden
  Vierter Abschnitt. Von der Verwaltung der Gemeinden
    Zweite Abtheilung. Von dem Vorsteher, dem Empfänger und den Unterbeamten der Gemeinden.

  Siebenter Abschnitt. Aufhebung der mit dem Besitze gewisser Grundstücke verbundenen Berechtigung und Verpflichtung zur Verwaltung des Schulzenamtes.
  Siebenter Abschnitt. Gemeinschaftliche Ortspolizeibezirke
  Achter Abschnitt. Feld- und Ortsgerichte und Feldgeschworene

  Achter Abschnitt. Geschäfte der Gemeindeverwaltung und Gemeindevertretung
    Erste Abtheilung. Von den Rechten und Verhältnissen des Gemeinderathes.
  Neunter Abschnitt. Geschäfte der Gemeindeversammlung und der Gemeindevertretung (des Gemeindeausschusses, Bürgerausschusses)
    Dritte Abtheilung. Von den Befugnissen und Geschäftsverhältnissen des Bürgermeisters, des Gemeinderaths und der Staatsbehörden hinsichtlich der Verwaltung der Gemeinde-Angelegenheiten.

  Neunter Abschnitt. Besoldete Gemeindebeamte, deren Gehälter und Personen.
  Zehnter Abschnitt. Besoldungen und Pensionen

  Zehnter Abschnitt. Gemeindehaushalt.
  Elfter Abschnitt. Besondere Bestimmungen für die Kreise Husum, Norderdithmarschen und Süderdithmarschen.

Dritter Titel. Selbständige Gutsbezirke

Vierter Titel. Verbindung nachbarlich belegener Gemeinden und selbständiger Gutsbezirke behufs gemeinsamer Wahrnehmung kommunaler Angelegenheiten.

Vierter Abschnitt. Von den Amtsbezirken und dem Amte der Amtsvorsteher, Aufhebung der gutsherrlichen Polizeiverwaltung
  Dritter Titel. Von den Bürgermeistereien

Fünfter Titel. Aufsicht des Staates
  Vierter Abschnitt. Von der Oberaufsicht über die Gemeindeverwaltung.

Sechster Titel. Ausführungs- und Übergangsbestimmungen

 

Home
© 3.10.2014