Folgende Städteordnungen und Landgemeindeordnungen Preußens zum Vergleich
 

Städteordnung für die sechs östlichen Provinzen der Preußischen Monarchie
vom 30. Mai 1853 (GS S. 261)

Gesetz, betreffend die Verfassung der Städte in Neuvorpommern und Rügen
vom 31. Mai 1853 (GS S. 291)

Landgemeindeordnung für die sieben östlichen Provinzen der Monarchie
vom 2. Juli 1891 (GS S. 223)
 

Städteordnung für die Provinz Westfalen
vom 19. März 1856 (SG S. 237)

Landgemeindeordnung für die Provinz Westfalen
vom 19. März 1856 (GS S. 265)
 

Städteordnung für die Rheinprovinz
vom 15. Mai 1856 (GS S. 406)

Gemeindeordnung für die Rheinprovinz
vom 23. Juli 1845 (GS S. 523)
 

Revidierte Städteordnung für das Königreich (die Provinz) Hannover
vom 24. Juni 1858 (Hann. GS S. 141)

Gesetz, die Landgemeinden betreffend
vom 28. April 1859 (Hann. GS S. 393)
samt Ausführungsverordnung  vom 28. April 1859 (Hann. GS. S. 409)
 

Gemeindeverfassungsgesetz für die Stadt Frankfurt a. M.
vom 25. März 1867 (GS S. 401)

Städteordnung für den Regierungsbezirk Wiesbaden
vom 8. Juni 1891 (GS S. 107)

Städteordnung für die Provinz Hessen-Nassau
vom 4. August 1897 (GS S. 254)

Landgemeindeordnung für die Provinz Hessen-Nassau
vom 4. August 1897 (GS S. 301)
 

Hohenzollernsche Gemeindeordnung
vom 2. Juli 1900 (GS. S. 189)
 

Verordnung, betreffend die Landgemeinde-Verfassungen im Gebiete der Herzogthümer Schleswig und Holstein
vom 22. September 1867 (GS S. )

Gesetz, betreffend die Verfassung und Verwaltung der Städte und Flecken in der Provinz Schleswig-Holstein
vom 14. April 1869 (GS S. 589)

Landgemeindeordnung für die Provinz Schleswig-Holstein
vom 4. Juli 1892 (GS S. 155)