Kgr. Westfalen
(1807-1813 napoleonisches Königreich)

Verfassung
vom 7. Dezember 1807
 

Das napoleonische Königreich Westfalen ist hier nur wegen der Namensgleichheit aufgeführt; das Gebiet des Königreichs war zwar teilweise im heutigen Westfalen, doch umfasste es insbesondere das südliche Niedersachsen und das nördliche Hessen. Residenz war die Stadt Kassel.
 

Westfalen
(1815-1945/46 preußische Provinz
1946 Teil des Landes Nordrhein-Westfalen)

Verordnung wegen verbesserter Einrichtung der Provinzial-Behörden
vom 30. April 1815

Allgemeines Gesetz wegen Anordnung der Provinzialstände
vom 5. Juni 1823

Gesetz wegen Anordnung der Provinzialstände für die Provinz Westphalen
vom 27. März 1824
  Verordnung wegen der nach dem Gesetze vom 27. März 1824 vorbehaltenen Bestimmungen für die Provinz Westphalen
  vom 13. Juli 1827 (GS. S. 109)
  Verordnung über die Bildung eines Ausschusses der Provinzialstände für die Provinz Westphalen
  vom 21. Juni 1842 (GS S. 224)

  Regulativ für die Organisation der Verwaltung des Provinzialvermögens und der Provinzialanstalten in der Provinz Westphalen
  vom 15. September 1871 (GS. S. 457)

Kreis-, Bezirks- und Provinzialordnung
vom 11. März 1850 (GS. S. 251)
  Erlaß des kgl. preußischen Ministeriums des Innern
  vom 28. Mai 1851
  Gesetz, betreffend die Aufhebung der Gemeinde-Ordnung vom 11. März 1850, sowie der Kreis-, Bezirks- und Provinzial-Ordnung vom 11. März 1850
  vom 24. Mai 1853 (GS. S. 238)

Gesetz über die Einführung der Provinzialordnung vom 29. Juni 1875 in der Provinz Westfalen
vom 1. August 1886 (GS S. 254)

Provinzialordnung für die Provinz Westfalen
vom 1. August 1886 (GS S. 254)

    Vergleich der Provinzialordnungen
    Vergleichstabelle mit Änderungen

 

Kreisverfassungen
Vergleich der Kreisordnungen

Kreisordnung für die Rheinprovinzen und Westphalen
vom 13. Juli 1827 (GS S. 117)

Kreis-, Bezirks- und Provinzialordnung
vom 11. März 1850 (GS. S. 251)
  Erlaß des kgl. preußischen Ministeriums des Innern
  vom 28. Mai 1851
  Gesetz, betreffend die Aufhebung der Gemeinde-Ordnung vom 11. März 1850, sowie der Kreis-, Bezirks- und Provinzial-Ordnung vom 11. März 1850
  vom 24. Mai 1853 (GS. S. 238)

Kreisordnung für die Provinz Westfalen
vom 31. Juli 1886 (GS S. 217)
  Vergleichstabelle mit Änderungen
 

Kommunalverfassungen

Landgemeindeordnung für die Provinz Westphalen
vom 31. Oktober 1841 (GS. S. )

Allerh. Kabinetsordre, die Einführung der revidirten Städte-Ordnung in der Provinz Westphalen betreffend
vom 18. März 1835 (GS. S. 40)

Gemeinde-Ordnung für den Preußischen Staat
vom 11. März 1850 (GS. S. 213)
  Gesetz, betreffend die Aufhebung der Gemeinde-Ordnung vom 11. März 1850, sowie der Kreis-, Bezirks- und Provinzial-Ordnung vom 11. März 1850
  vom 24. Mai 1853 (GS. S. 238)

Städteordnung für die Provinz Westphalen
vom 19. Mai 1856 (GS. S. 237)
    Vergleich der Städteordnungen
    Vergleichstabelle der Städteordnungen mit Änderungen

Landgemeindeordnung für die Provinz Westphalen
vom 19. März 1856 (GS. S. 265)
  Vergleich der Landgemeindeordnungen
  Vergleichstabelle der Landgemeindeordnungen mit Änderungen
 

Weitere preuß. Gesetze, die nur für die Provinz Westfalen erlassen wurden oder dort Geltung hatten:

Gesetz über die bäuerliche Erbfolge in der Provinz Westphalen
vom 13. Juli 1836 (GS. S. 209)
  aufgehoben durch Verordnung vom 18. Dezember 1848 (GS S. 425)

Allerhöchste Kabinetsordre wegen Beseitigung der in den Kreisen Paderborn, Büren, Warburg und Höxter, des Regierungs-Bezirks Minden, aus der Ansiedlung der Juden auf dem platten Lande und deren Verkehr mit den Landbewohnern bäuerlichen Standes entsprungenen Mißverhältnisse
vom 20. September 1836 (GS. S. 248)

Verordnung, betreffend die neuen Ansiedelungen in der Provinz Westphalen
vom 11. Juli 1845 (GS S. 496)

Verordnung betreffend die bäuerliche Erbfolge in der Provinz Westphalen
vom 18. Dezember 1848 (GS. S. 425)

Gesetz, betreffend die Abschätzung von Landgütern zum Behufe der Pflichttheilsberechnung in der Provinz Westphalen
vom 4. Juni 1856 (GS. S. 550)
  aufgehoben durch Gesetz vom 20. September 1899 (GS S. 177)

Landgüterordnung für die Provinz Westfalen und die Kreise Rees, Essen (Land), Essen (Stadt), Duisburg und Mülheim a. d. Ruhr
vom 30. April 1882 (GS S. 255

Gesetz, betr. den Rechtszustand einiger vom Fürstenthum Lippe-Detmold an Preußen abgetretener Gebietstheile in den Kreisen Herford, Bielefeld und Höxter, sowie die Abtretung einiger Preußischer Gebietshteile an Lippe-Detemold
vom 9. Mai 1888 (GS 1889 S. 5))

Gesetz, betreffend die Heranziehung der Fabriken u. s. w. mit Präzipualleistungen für den Wegebau in der Provinz Westfalen
vom 14. Mai 1888 (GS S. 116)
  Änderung durch
    Gesetz vom 18. August 1902 (GS S. 315)

Gesetz, betr. die Errichtung eines Amtsgerichts in Herne
vom 20. März 1889 (GS S. 63)

Gesetz, betr. die Vereinigung der Gemeinde Wiegbold Ochtrup mit der Gemeinde Kirchspiel Ochtrup
vom 14. April 1890 (GS S. 53)

Gesetz wegen Abänderung des Gesetzes, betr. die Bildung von Wassergenossenschaften, vom 1. April 1879 für das Gebiet der Wupper und ihren Nebenflüsse
vom 19. Mai 1891 (GS S. 97)
  Änderung durch
    Gesetz vom 18. April 1900 (GS S. 119)

Gesetz, betr. die Fischerei der Ufereigenthümer in den Privatflüssen der Provinz Westfalen
vom 30. Juni 1894 (GS S. 135)
aufgehoben durch Gesetz vom 11. Mai 1916 (GS S. 51)

Gesetz, betr. die Ergänzung der Städteordnung für die Provinz Westfalen vom 19. März 1856 und der Städteordnung für die Rheinprovinz vom 15. Mai 1856
vom 20. Mai 1896 (GS. S. 99)

Gesetz, betr. die Regelung der Forstverhältnisse für das ehemalige Justizamt Ople, im Kreise Olpe, Regierungsbezirk Arnsberg
vom 3. August 1897 (GS S. 285)

Gesetz, betr. das Anerbenrecht bei Landgütern in der Provinz Westfalen und in den Kreisen Rees, Essen (Land), Essen (Stadt), Duisburg, Ruhrort und Mülheim a. d. Ruhr
vom 2. Juli 1898 (GS S. 139)

Gesetz wegen Ausdehnung des Gesetzes vom 19. Mai 1891 (Gesetz-Samml. S. 97) auf das Gebiet der Ruhr
vom 18. April 1900 (GS S. 119)

Gesetz, betr. die Verpflichtung der Gemeinden in der Provinz Westfalen zur Bullenhaltung
vom 25. Juli 1900 (GS S. 307)

Gesetz, betr. die Vereinigung der Landgemeinden Eckesey, Eppenhausen und Selstern mit der Stadtgemeinde und dem Stadtkreise Hage n i. W.
vom 30. März 1901 (GS S. 85)

Gesetz, betr. den Erwerb von Bergwerkseigenthum im Oberbergamtsbezirke Dortmund für den Staat
vom 21. März 1902 (GS S. 29)

Gesetz, betr. die Erweiterung des Stadtkreises Gelsenkirchen
vom 31. März 1903 (GS S. 69)

Gesetz, betr. die Erweiterung des Stadtkreises Münster
vom 31. März 1903 (GS S. 101)

Gesetz, betr. die Erweiterung des Stadtkreises Bochum
vom 1. Juni 1904 (GS S. 87).

Gesetz, betr. Bildung einer Genossenschaft zur Regelung der Vorflut und zur Abwässerreinigung im Emschergebiete
vom 14. Juli 1904 (GS S. 175)

Gesetz, betr. die Errichtung eines Amtsgerichts in Langendreer
vom 2. Januar 1905 (GS S. 6)

Gesetz, betr. die Beteiligung des Staates an der Bergwerksgesellschaft Hibernia zu Herne
vom 6. März 1905 (GS S. 45)

Gesetz, betr. die Erweiterung des Stadtkreises Dortmund
vom 28. März 1905 (GS S. 143)

Wegeordnung für die Provinz Westfalen
vom 27. September 1905 (GS S. 357)

Gesetz, betr. die Errichtung eines Amtsgerichts in Lünen
vom 10. Juni 1907 (GS S. 130)

Gesetz, betr. die Erweiterung des Stadtkreises Herne
vom 13. April 1908 (GS S. 83)

Gesetz, betr. die weitere Aufschließung des staatlichen Besitzes an Steinkohlenfeldern im Oberbergamtsbezirke Dortmund
vom 10. Mai 1908 (GS S. 127)

Gesetz, betr. die Errichtung eines Amtsgerichts in Wetter
vom 16. Juni 1909 (GS S. 489)

Gesetz über die Polizeiverwaltung in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Arnsberg und Münster
vom 19. Juli 1911 (GS S. 147)

Gesetz, betr. Abänderung des Gesetzes über die Einführung der Provinzialordnung vom 29. Juni 1875 in der Provinz Westfalen vom 1. August 1886
vom 6. Oktober 1911 (GS S. 209)

Gesetz, betr. die Errichtung eines Amtsgerichts in Gladbeck
vom 28. Mai 1912 (GS S. 91)

Gesetz, betr. die Änderung der Amtsgerichtsbezirke Beckum und Oelde
vom 9. Januar 1913 (GS S. 10)

Gesetz, betr. die Errichtung eines Amtsgerichts in Gronau i. Westfalen
vom 30. April 1913 (GS S. 221)

Ruhrreinhaltungsgesetz
vom 5. Juni 1913 (GS S. 305)

Ruhrtalsperrengesetz
vom 5. Juni 1913 (GS S. 317)

Sesekegesetz
vom 5. Juni 1913 (GS S. 329)

Gesetz, betr. die Erweiterung des Stadtkreises Dortmund und Änderung der Amtsgerichtsbezirke Castrop und Dortmund
vom 10. Juni 1914 (GS S. 119)

Gesetz, betr. die Erweiterung des Stadtkreises Dortmund
vom 25. Juli 1918 (GS S. 132).
 

Kirchenrecht in Westfalen
 

1946 wurde das Gebiet zusammen mit der nördlichen Rheinprovinz zum Land Nordrhein-Westfalen verbunden und 1947 kam noch das Land Lippe, das aufgelöst wurde, hinzu.
 

 

Home
Home Preußen
© 22.9.2006