Waldeck und Pyrmont
(seit 1867 preußische Verwaltung
bis 1918 Fürstentum
1918-1922 Freistaat
1922-1929 Freistaat Waldeck (Abtretung Pyrmonts)
1929-1945 Teil der preuß. Provinz Hessen-Nassau
seit 1945 Teil des Landes Hessen)

Verfassungs-Urkunde
vom 19. April 1816

Staatsgrundgesetz
vom 23. Mai 1849

Verfassungsurkunde
vom 17. August 1852
  Wahlgesetz für die Ausführung der Wahlen zu dem einzuberufenden deutschen Parlament
vom 5. Dezember 1866
  Vertrag zwischen Preußen und Waldeck-Pyrmont, betreffend die Übertragung der Verwaltung der Fürstenthümer Waldeck und Pyrmont an Preußen
  vom 18. Juli 1867 (Preuß. GS. 1868 S. 1)
  Vertrag zwischen Preußen und Waldeck, betr. die Fortführung der Verwaltung der Fürstenthümer Waldeck und Pyrmont durch Preußen
vom 2. Februar 1887 (GS S. 177)

 

Gesetze des Fürstentums

Schulordnung
vom 9. Juli 1855 (Rbl. S. 210)
 

Gesetze aus der Zeit von 1867 bis 1929
 

Home
© 21.9.2006