XI. Übergangs- und Schlussbestimmungen
Art. 146 Geltungsdauer

Artikel 146.

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Fassung nach dem Einigungsvertrag vom 31. August 1990, Art. 4.

Ursprüngliche Fassung:

Artikel 146

Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

 

 


Quellen: Bundesgesetzblatt  (BGBl. 1949 S. 1)
© 18. Oktober 2009
Home            Zurück            Top