Beschluß der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik

vom 26. März 1968

Die Volkskammer ruft zum Volksentscheid

Gebt Euer Ja der neuen Verfassung!

Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Wir alle haben den Entwurf der neuen Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik ausgiebig studiert und sorgfältig geprüft. In Zehntausenden Versammlungen und Aussprachen der Bürger, an denen viele Millionen Frauen, Männer und Jugendliche teilnahmen, wurden Erfahrungen und Meinungen ausgetauscht, Fragen geklärt, Verbesserungsvorschläge erörtert und für die künftige Arbeit der Betriebe und Institutionen gute Initiativen ergriffen.

Unser Volk hat in der großen Aussprache bewiesen, daß es einig in seinen werktätigen Klassen und Schichten und von dem Willen erfüllt ist, den Weg des Friedens, der sozialen Sicherheit und Gerechtigkeit, der Demokratie, des Sozialismus und der Völkerfreundschaft in freier Entscheidung unbeirrt weiterzugehen. Einmütig haben die Bürgerinnen und Bürger, die Arbeiter, Bauern und Soldaten, die Angehörigen der Intelligenz; Wissenschaftler und Künstler, die Angehörigen der anderen werktätigen Schichten unseres Volkes der konsequenten Friedenspolitik unseres sozialistischen Staates deutscher Nation zugestimmt. Im Verfassungsentwurf sind die Grundsätze des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus festgelegt.

Die von der Volkskammer gewählte, vom Vorsitzenden des Staatsrates Walter Ulbricht geleitete Verfassungskommission hat die Ergebnisse der schöpferischen Volksaussprache und dazu die vielen guten Gedanken, Meinungen und Vorschläge zum Verfassungsentwurf gründlich geprüft. Viele davon konnten im Entwurf berücksichtigt werden.

Die Volkshammer der Deutschen Demokratischen Republik, alle ihre Fraktionen und Abgeordneten, haben den Entwurf in seiner neuen Fassung einmütig gebilligt.

 

In Ansehung der großen nationalen und internationalen Bedeutung der neuen Verfassung des ersten sozialistischen Staates deutscher Nation sowie

in Ansehung der Tatsache, daß diese sozialistische Verfassung das Leben unseres Volkes und das Leben jedes einzelnen Bürgers für Jahrzehnte maßgeblich bestimmen wird,

legt die Volkskammer den Verfassungsentwurf in einem Volksentscheid den Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik zur Beschlußfassung vor. Nachdem das Volk den Entwurf geprüft und seine Meinung gesagt hat, soll jetzt das Volk die Entscheidung treffen.

Wir rufen alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Deutschen Demokratischen Republik auf, am 6. April 1968 am Volksentscheid teilzunehmen. Es geht um unser aller Zukunft, über die wir alle frei entscheiden wollen.


Quellen: Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik 1968 S. 195
© 20. Dezember 2004

Home            Zurück             Top