Beschluß der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik über die Wahlperiode des Staatsrates

vom 13. November 1963

Gemäß Artikel 101 der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik wird der Staatsrat der Deutschen Demokratischen Republik von der Volkskammer auf die Dauer von vier Jahren gewählt. Um die Wahlperiode des Staatsrates an die Wahlperiode der Volkskammer anzugleichen, erfolgt die Wahl des Staatsrates jeweils auf der ersten Sitzung nach der Neuwahl der Volkskammer.

Der vorstehende, von der Volkskammer am dreizehnten November neunzehnhundertdreiundsechzig gefaßte Beschluß wird hiermit verkündet.

    Berlin, den vierzehnten November neunzehnhundertdreiundsechzig

Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik
W. Ulbricht


Quellen: Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik 1963 Teil I. S. 170
© 5. Dezember 2004

Home            Zurück             Top