Deutsche Demokratische Republik

Verfassung
vom 9. April 1968
in der Fassung vom 7. Okt. 1974

Präambel

Abschnitt I. Grundlagen der sozialistischen Gesellschafts- und Staatsordnung
  Kapitel 1. Politische Grundlagen
  Kapitel 2. Ökonomische Grundlagen, Wissenschaft, Bildung und Kultur

Abschnitt II. Bürger und Gemeinschaften der sozialistischen Gesellschaft
  Kapitel 1. Grundrechte und Grundpflichten der Bürger
  Kapitel 2. Betriebe, Städte, und Gemeinden in der sozialistischen Gesellschaft
  Kapitel 3. Die Gewerkschaften und ihre Rechte
  Kapitel 4. Die sozialistischen Produktionsgenossenschaften und ihre Rechte

Abschnitt III. Aufbau und System der staatlichen Leitung
  Kapitel 1. Die Volkskammer
  Kapitel 2. Der Staatsrat
  Kapitel 3. Der Ministerrat
  Kapitel 4. Die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe

Abschnitt IV. Sozialistische Gesetzlichkeit und Rechtspflege

Abschnitt V. Schlußbestimmungen

Gesetz über die Selbstverwaltung der Gemeinden und Landkreise in der DDR (Kommunalverfassung)
vom 17. Mai 1990

Gesetz zur Änderung und Ergänzung der Verfassung der DDR (Verfassungsgrundsätzegesetz)
vom 17. Juni 1990

Gesetz zum Vertrag über die Schaffung einer Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion
vom 21. Juni 1990

Verfassungsgesetz zur Änderung und Ergänzung des Gerichtsverfassungsgesetzes
vom 5. Juli 1990

Verfassungsgesetz zur Änderung und Ergänzung des Gesetzes über die Staatsanwaltschaft
vom 5. Juli 1990

Verfassungsgesetz zur Bildung von Ländern in der DDR (Ländereinfühungsgesetz)
vom 22. Juli 1990
  Gesetz über die Wahlen zu den Landtagen in der DDR (Länderwahlgesetz)
  vom  22. Juli 1990

Verfassungsgesetz über Schulen in freier Trägerschaft
vom 22. Juli 1990

Beschluß über den Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland
vom 23. August 1990

Vertrag über die Herstellung der Einheit Deutschlands
vom 31. August 1990

 

Home
© 12.4.2004