Verordnung zur Durchführung der Wahlen zu den Bezirkstagen der Deutschen Demokratischen Republik

vom 6. August 1954

Auf Grund des § 3 des Gesetzes vom 23. Juli 1952 über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der staatlichen Organe in den Ländern der Deutschen Demokratischen Republik (GBl. S. 613) wird verordnet:

§ 1. Die Abgeordneten der Bezirkstage werden auf die Dauer von vier Jahren gewählt.

§ 2. Die Wahlen zu den Bezirkstagen finden am Sonntag, dem 17. Oktober 1954 statt. Diese Wahlen werden in einem Wahlakt mit den Wahlen zur Volkskammer durchgeführt.

§ 3. Diese Verordnung tritt mit ihrer Verkündung in Kraft.

in Kraft getreten am 10. August 1954.

    Berlin, den 6. August 1954

Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik
Der Ministerpräsident
Grotewohl


Quellen: Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik 1954 S. 677
© 19. November 2004

Home            Zurück             Top