Bekanntmachung der Ministerien des Kriegswesens und der Justiz
betreffend die Militärgerichte

vom 24. November 1918

Die Militärgerichte haben die anhängigen und noch anhängig werdenden Untersuchungen, soweit nicht eine Niederschlagung im Sinne des Amnestieerlasses in Frage kommt, aufzunehmen und weiterzuführen.

Bis zu der unmittelbar bevorstehenden Neuregelung der Zusammensetzung der militärischen Spruchgerichte sollen die Verhandlungen ausgesetzt werden, soweit die Aburteilung nicht durch die Zivilgerichte erfolgen kann.

    Stuttgart, den 24. November 1918

Fischer.            Kiene.


Quelle: Regierungsblatt für Württemberg 1918 S. 293
© 13. August 2004

Home          Zurück            Top